Die Klimaschutz-Datenbank

Mit vielen renommierten Projekten hat sich unser Preis „KlimaSchutzPartner des Jahres“ als eine der traditionsreichsten Auszeichnung für innovativen Klimaschutz in Berlin etabliert. Überzeugen Sie sich selbst. In unserer Projektdatenbank können Sie sich über alle eingereichten Projekte informieren. Unsere Karte zeigt Ihnen auf einen Blick, wo konkrete Klimaschutzmaßnahmen umgesetzt werden. Wie bei jedem Wettbewerb können aber nicht alle Teilnehmer gewinnen. Oft liefern sich die Bewerbungen jedoch ein Kopf an Kopf Rennen. Denn sie zeichnen sich durch einen hohen Grad an Innovation und Vielfältigkeit aus. Die Preisträger sind sofort durch die stärker markierten Projekte zu erkennen.  

 

Energieeffizientes Wohnen am Schloss Schönhausen

Projektbezeichnung
Energieeffizientes Wohnen am Schloss Schönhausen
Firma/ Institution
Erste Wohnungsgenossenschaft Berlin-Pankow e.G.
Kategorie
A
Jahr
2011
Bezirk
Pankow

Am 5. März 2010 erfolgte der erste Spatenstich für ein bis dahin in der Geschichte der Ersten Wohnungsgenossenschaft Berlin - Pankow eG einmaliges Bauvorhaben. Nach 30 Jahren stetigen Bemühens um den Erhalt des Wohnungsbestandes wurde an diesem Tag erstmals wieder mit einem Neubauvorhaben begonnen.

In Anlehnung an die erfolgreich realisierten Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen der letzten Jahre bestand das ehrgeizige Ziel darin, neben einer modernen, auf das Wohnumfeld ausgerichteten Architektur, eine nachhaltige und besonders energieeffiziente Bewirtschaftung der rund 1.224 m² neuer Wohnfläche zu sichern. In diesem Sinne entschied die EWG Berlin -Pankow eG, Heizwärme und Warmwasser für die 21 Wohnungen mittels einer Systemkombination aus Erdwärmenutzung und solarthermischer Energiegewinnung bereitzustellen. Auf unterstützende, konventionelle Energieträger wie Gas, Fernwärme oder Öl wurde gänzlich verzichtet.

Kernstück der Wärmeerzeugung ist eine JUNKERS - Wärmepumpe mit einer thermischen Leistung von 52 kW, die aus 11 in unmittelbarer Nähe niedergebrachten Bohrungen mit Erdwärme gespeist wird. Den solarthermischen Anteil an der Wärmebereitstellung erbringen 42 m² Flachkollektoren auf dem Dach des Wohnhauses.  Das Management der Wärmeverteilung bildet die Solareffizienzzentrale der Parabel Energiesysteme GmbH, ausgerüstet mit GSM-Modem zur Fernüberwachung.

zurück

Detailsuche für die Klimaschutzprojekte