Die Klimaschutz-Datenbank

Mit vielen renommierten Projekten hat sich unser Preis „KlimaSchutzPartner des Jahres“ als eine der traditionsreichsten Auszeichnung für innovativen Klimaschutz in Berlin etabliert. Überzeugen Sie sich selbst. In unserer Projektdatenbank können Sie sich über alle eingereichten Projekte informieren. Unsere Karte zeigt Ihnen auf einen Blick, wo konkrete Klimaschutzmaßnahmen umgesetzt werden. Wie bei jedem Wettbewerb können aber nicht alle Teilnehmer gewinnen. Oft liefern sich die Bewerbungen jedoch ein Kopf an Kopf Rennen. Denn sie zeichnen sich durch einen hohen Grad an Innovation und Vielfältigkeit aus. Die Preisträger sind sofort durch die stärker markierten Projekte zu erkennen.  

 

Steigerung der Energieeffizienz am Produk-tionsstandort Gasturbinenwerk Berlin

Projektbezeichnung
Steigerung der Energieeffizienz am Produk-tionsstandort Gasturbinenwerk Berlin
Firma/ Institution
Siemens AG
Kategorie
B
Jahr
2011
Bezirk
Mitte
Steigerung der Energieeffizienz am Produk-tionsstandort Gasturbinenwerk Berlin
copyright Siemens Gasturbinenwerk Berlin

Die Siemens AG weitet ihr Portfolio an Umwelttechnologien, d.h. an Produkten und Lösungen, die zur Senkung von Treibhausgasemissionen beitragen oder der Luft- und Wasserreinhaltung dienen, aus. Das Gasturbinenwerk in Berlin leistet mit seinen rund 3.000 Beschäftigten einen wesentlichen Beitrag zum Umweltportfolio der Siemens AG: Im Bereich der grünen Produkte, z. B. mit der hocheffizienten Gasturbine SGT5-8000H, der leistungsstärksten der Welt. Siemens hat sich darüber hinaus ehrgeizige Ziele für die Verbesserung der Energieeffizienz gesetzt, z.B. die Steigerung der Energieeffizienz von Produktionsstandorten weltweit.

Das Gasturbinenwerk Berlin hat sich am "Siemens Energy Efficiency Program" beteiligt: Nach einer energetischen Feinanalyse wurde in einem systematischen Bewertungsverfahren ein Maßnahmenpaket definiert. Wesentliche Auswahlkriterien waren die Möglichkeit, die Projekte bis Oktober 2011 (Geschäftsjahresende) abschließen zu können, hohe Steigerung der Energieeffizienz, eine kurze Amortisationszeit und die Umsetzung bei laufender Fertigung in den bestehenden, z.T. denkmalgeschützten Gebäuden. Die Verbesserungen betreffen die Bereiche Heizungs-, Lüftungs- und Beleuchtungstechnik. Die Umsetzung des Maßnahmenpakets wird dazu führen, die Energiebilanz innerhalb eines Geschäftsjahres um 22% zu verbessern. Diese Menge entspricht einer Einsparung von 1.134 Tonnen CO2 pro Jahr.

zurück

Detailsuche für die Klimaschutzprojekte