Die Klimaschutz-Datenbank

Mit vielen renommierten Projekten hat sich unser Preis „KlimaSchutzPartner des Jahres“ als eine der traditionsreichsten Auszeichnung für innovativen Klimaschutz in Berlin etabliert. Überzeugen Sie sich selbst. In unserer Projektdatenbank können Sie sich über alle eingereichten Projekte informieren. Unsere Karte zeigt Ihnen auf einen Blick, wo konkrete Klimaschutzmaßnahmen umgesetzt werden. Wie bei jedem Wettbewerb können aber nicht alle Teilnehmer gewinnen. Oft liefern sich die Bewerbungen jedoch ein Kopf an Kopf Rennen. Denn sie zeichnen sich durch einen hohen Grad an Innovation und Vielfältigkeit aus. Die Preisträger sind sofort durch die stärker markierten Projekte zu erkennen.  

 

Entwicklung einer biogenen Faserverbundlamelle

Projektbezeichnung
Entwicklung einer biogenen Faserverbundlamelle
Firma/ Institution
AKRUS International AG
Kategorie
B
Jahr
2015
Bezirk
Pankow

Entwicklung einer biogenen Faserverbundlamelle (ARKUS BioLamelle): Einsatz von nachwachsenden Rohstoff Holz für Baukonstruktionen- Einfachtechnologie / CO2-Einsparung

Gemeinsam mit der TU Berlin (ZIM-Projekt) wurde erfolgreich ein neues Bauteil , die "ARKUS - BioLamelle" als biogene Faserverbundlamelle entwickelt. Für den modernen Holzbau, Holz als nachwachsender Rohstoff, genutzt als faserverstärkte Brettlamelle, konnten wesentlich verbesserte Eigenschaften wie erhöhte Tragfähigkeit, geringes Gewicht, größere Spannweiten wie z.B. der Simple-Tec- Hybridholzträger erreicht werden.

Der Nutzen liegt im einfachen Herstellungsverfahren unter Verwendung von Holzbrettware - Bretter werden übereinander geklebt und durch Glasfaserarmierung verstärkt. Durch dieses Verfahren und der erreichten, erhöhten Festigkeiten können zukünftig Hallen, mehrgeschossigen Wohnungsbau, öffentliche Bauten in Holzbauweise errichtet werden und somit zur CO2-Minimierung beitragen.

Gleichzeitig ist die Neuentwicklung ein Beitrag zum Klimaschutz. Die neue Bauweise hilft Holzressourcen zu schonen und die Wertschöpfung integrierter Waldbewirtschaftungsprojekten enorm zu verbessern. Die Prozesskette vom Baum zum tragenden Bauteil Holz durch Verwendung von Brettware ist gegenüber anderen Baustoffen wie z.B. Stahl, Beton oder Aluminium deutlich geringer, die Produktenergie beträgt nur ca.1/80`. Durch die Hybridholztechnologie wird der Holzbau wesentlich attraktiver und kann auf den Markt durch die verbesserten Eigenschaften helfen, die gesamte Ökobilanz zu verbessern.\r\nArtikel: Unternehmerfreude über zerstörende Prüfung

www.arkus.de

zurück

Detailsuche für die Klimaschutzprojekte