Die Klimaschutz-Datenbank

Mit vielen renommierten Projekten hat sich unser Preis „KlimaSchutzPartner des Jahres“ als eine der traditionsreichsten Auszeichnung für innovativen Klimaschutz in Berlin etabliert. Überzeugen Sie sich selbst. In unserer Projektdatenbank können Sie sich über alle eingereichten Projekte informieren. Unsere Karte zeigt Ihnen auf einen Blick, wo konkrete Klimaschutzmaßnahmen umgesetzt werden. Wie bei jedem Wettbewerb können aber nicht alle Teilnehmer gewinnen. Oft liefern sich die Bewerbungen jedoch ein Kopf an Kopf Rennen. Denn sie zeichnen sich durch einen hohen Grad an Innovation und Vielfältigkeit aus. Die Preisträger sind sofort durch die stärker markierten Projekte zu erkennen.  

 

Weiterbildendes Masterprogramm zum Thema „Stadt und Energie“ auf dem TU-Campus EUREF

Projektbezeichnung
Weiterbildendes Masterprogramm zum Thema „Stadt und Energie“ auf dem TU-Campus EUREF
Firma/ Institution
TU-Campus EUREF gGmbH, Institut an der TU Berlin
Kategorie
B
Jahr
2012
Bezirk
Charlottenburg-Wilmersdorf
Weiterbildendes Masterprogramm zum Thema „Stadt und Energie“ auf dem TU-Campus EUREF
EUREF AG
TU-Campus EUREF am Gasometer Berlin-Schöneberg

Der Bedarf an Fachkräften mit Kenntnissen zum Klimaschutz und zur Steigerung der Energieeffizienz sowie zur Nutzung erneuerbarer Energien steigt kontinuierlich an. Um Lösungsansätze für bestehende und künftige Herausforderungen beim Klimaschutz und der Umsetzung der Energiewende zu finden, die Ergebnisse umzusetzen und damit den Weg zur Klima- und energieeffizienten Stadt der Zukunft zu beschreiten, hat die Technische Universität Berlin ein weiterbildendes Masterprogramm zum Themenkomplex „Stadt und Energie“ etabliert. Ab dem Wintersemester 2012/13 starten auf dem TU-Campus EUREF am Gasometer Berlin-Schöneberg drei disziplinübergreifende Masterstudiengänge rund um den Themenkomplex „Stadt und Energie“: Energieeffizientes Bauen und Betreiben von Gebäuden (M.Sc.), Energieeffiziente urbane Verkehrssysteme (M.Sc.) und Urbane Versorgungsinfrastrukturen (M.Sc.)“. Es handelt sich deutschlandweit um das erste Masterprogramm, das direkt als Ausbildungsangebot auf den Klimawandel und die Energiewende reagiert. Das Masterprogramm „Stadt und Energie“ der TU Berlin zeichnet sich durch einen ganzheitlichen Ansatz und eine forschungs- und praxisorientierte Ausbildung aus. Master-Studierende können in einem Reallabor die Entwicklung, Test und Umsetzung innovativer Konzepte und Ideen direkt unter realen Bedingungen begleiten. Das Studium findet in einem praxisorientierten Umfeld in enger Kooperation mit einer innovativen Community aus angewandter Forschung, Wirtschaft und Politikberatung statt, für die nachhaltiges Handeln ein wichtiger Teil ihrer Philosophie ist. Die Absolventen werden dadurch in die Lage versetzt, sich kritisch mit bisherigen Herangehensweisen auseinanderzusetzen und zukunftsorientiert bezüglich der Energieeffizienz und Nachhaltigkeit zu denken, innovative Ansätze zu entwickeln und vor allem diese umzusetzen. Sie werden weltweit gefragte Experten für den Klimawandel sein. Das Masterprogramm „Stadt und Energie“ der TU Berlin trägt zum Wissenstransfer neuer ökologischer Ansätze und Erkenntnisse in die Gesellschaft und in die Wirtschaft bei. Es unterstützt durch seine Breitenwirksamkeit und durch die intensive, nachhaltig wirkende Ausbildung den notwendigen ökologischen Umdenkprozess in der Gesellschaft und den Klimaschutz.

zurück

Detailsuche für die Klimaschutzprojekte