Die Klimaschutz-Datenbank

Mit vielen renommierten Projekten hat sich unser Preis „KlimaSchutzPartner des Jahres“ als eine der traditionsreichsten Auszeichnung für innovativen Klimaschutz in Berlin etabliert. Überzeugen Sie sich selbst. In unserer Projektdatenbank können Sie sich über alle eingereichten Projekte informieren. Unsere Karte zeigt Ihnen auf einen Blick, wo konkrete Klimaschutzmaßnahmen umgesetzt werden. Wie bei jedem Wettbewerb können aber nicht alle Teilnehmer gewinnen. Oft liefern sich die Bewerbungen jedoch ein Kopf an Kopf Rennen. Denn sie zeichnen sich durch einen hohen Grad an Innovation und Vielfältigkeit aus. Die Preisträger sind sofort durch die stärker markierten Projekte zu erkennen.  

 

Energetische Sanierung einer Wohnimmobilie von 1965

Preisträger in der Kategorie A

Projektbezeichnung
Energetische Sanierung einer Wohnimmobilie von 1965
Firma/ Institution
ECOPLAN GmbH Planungsbüro & Beratende Ingenieure
Kategorie
A
Jahr
2012
Bezirk
Tempelhof-Schöneberg
Energetische Sanierung einer Wohnimmobilie von 1965
Ecoplan
sind bereits auf dem BIld festgehalten

Die Berliner Bau- und Wohnungsgenossenschaft von 1892 eG hat in 2 Bauabschnitten ihre Wohnimmobilie mit insgesamt 304 Wohnungen aus dem Baujahr 1965 komplex energetisch saniert. Hierbei war Ziel das KfW-Effizienzhaus 100 nach EnEV 2009. Im Umfeld der 304 Wohnungen befinden sich weitere 972 WE der 1892 eG, die bereits aus einer Zentrale mit der notwendigen Wärme versorgt wurden.Der Anschluss der 304 Wohnungen an die Heizzentrale konnte erfolgen, ohne dass eine Erweiterung der eigentlichen Kesselanlage notwendig war. Zum Erreichen des notwendigen Primärenergiefaktors von 0,89 wurde lediglich ein 2. BHKW mit ans Netz geschlossen. Der Strom aus dem BHKW wird mittels des Projektpartners, der BTB, den Bewohnern als Genossenschaftsstrom angeboten. Im 2. Bauabschnitt wurde an der Fassade des Hochhauses Arnulfstraße 93 eine PV-Anlage errichtet. Auch dieser Strom wird nicht eingespeist, sondern ist auch zur Nutzung der Bewohner vorgesehen worden. Es wird hiermit eine Elektrotankstelle betrieben, die ein genossenschaftliches E-Mobil speist. Hier konnte als Projektpartner der GASAG gewonnen werden. Die Sanierung sollte zeigen, dass auch unter Einhaltung der EnEV bzw. der KfW-Förderkriterien anspruchsvolle Architektur möglich ist. Durch die Maßnahmen können 84 % oder ca. 1.717.195 kg/a an CO2-Emmissionen eingespart werden.

zurück

Detailsuche für die Klimaschutzprojekte