Die Klimaschutz-Datenbank

Mit vielen renommierten Projekten hat sich unser Preis „KlimaSchutzPartner des Jahres“ als eine der traditionsreichsten Auszeichnung für innovativen Klimaschutz in Berlin etabliert. Überzeugen Sie sich selbst. In unserer Projektdatenbank können Sie sich über alle eingereichten Projekte informieren. Unsere Karte zeigt Ihnen auf einen Blick, wo konkrete Klimaschutzmaßnahmen umgesetzt werden. Wie bei jedem Wettbewerb können aber nicht alle Teilnehmer gewinnen. Oft liefern sich die Bewerbungen jedoch ein Kopf an Kopf Rennen. Denn sie zeichnen sich durch einen hohen Grad an Innovation und Vielfältigkeit aus. Die Preisträger sind sofort durch die stärker markierten Projekte zu erkennen.  

 

NE151 - Plusenergiehaus im Bestand mit Elektromobilität

Projektbezeichnung
NE151 - Plusenergiehaus im Bestand mit Elektromobilität
Firma/ Institution
Kolb Ripke Architekten Planungsgesellschaft mbH
Kategorie
A
Jahr
2012
Bezirk
Steglitz-Zehlendorf
NE151 - Plusenergiehaus im  Bestand mit Elektromobilität
Thomas Kolb
Wintergarten / Anbau

Wesentliche Zielstellung bei der Sanierung des Bungalows aus den 60er Jahren war, die Steigerung der Energieeffizienz durch Minimierung der Transmissionswärmeverluste und Optimierung der Wärmeerzeugung. Trotz Verzicht auf eine kontrollierte Wohnungslüftung aufgrund baulicher Zwänge konnte durch Dämmung der Hüllfläche in Kombination mit Flächenheizung und Geothermienutzung mit solarer Unterstützung der Primärenergiebedarf von ca. 350,00 auf 39,30 kWh/m²a reduziert werden (Stufe 1: 2008-09). Der Endenergiebedarf von 14,50 kWh/m²a wird zu 105 % durch eine 10,80 kWp PV-Anlage gedeckt. Die Werte wurden im Betriebsjahr 2011 evaluiert. Der Überschuss versorgt e-mobile mit ca. 8.000 km/a Laufleistung (Nutzung: MiniE / ActiveE / Flinkster).

Das Projekt NE151 zeigt in Planung und Evaluierung, dass das Erreichen des Plusenergiestandards auch im Bestand und bei limitiertem Budget möglich ist. Die eingesetzten Technologien, Materialien und Anlagen sind durchgängig am Markt eingeführte Standardprodukte, die sich in Ihrem Bereich bewährt haben. In der Kombination ergänzen sich die Maßnahmen zu dem erreichten Plusenergiestandard, der über die Energieversorgung des Hauses hinaus auch die CO2-freie Mobilität der Bewohner ermöglicht. Das Haus erzeugt nicht nur mehr Energie, als es verbraucht, es macht die Bewohner auch weitgehend unabhängig von der Energiepreisentwicklung.

zurück

Detailsuche für die Klimaschutzprojekte