Klimaschutzpreisträger bis 2010

Hier finden Sie die Preisträger seit 2002, die am Wettbewerb für die Berliner KlimaSchutzProjekte teilgenommen haben.

 

Energiekostenreduziertende ökologische Sanierung der Liegenschaft Hermann-Piper-Straße

Preisträger in der Kategorie B

Projektbezeichnung
Energiekostenreduziertende ökologische Sanierung der Liegenschaft Hermann-Piper-Straße
Firma/ Institution
Baugenossenschaft Reinickes Hof eG
Kategorie
B
Jahr
2005
Bezirk
Reinickendorf

Zum Wohnungsbestand der Baugenossenschaft Reineckes Hof eG gehört an der Hermann-Piper-Straße in Berlin-Reinickendorf eine Anlage mit 387 Wohnungen. Die steigenden Öl- und Gaskosten einerseits und den Vorgaben der Energieeinsparordnung (EnEV) andererseits hat die Genossenschaft veranlasst, die BLS Energieplan GmbH mit der Erstellung eines Energiekonzeptes für das Gebäude zu beauftragen.

Verschiedene Varianten der Wärmeerzeugung wurden untersucht. Eine Planungsforderung der Baugenossenschaft war, dass eine neue zentrale Wärmeerzeugungsanlage räumlich in das ehemalige Waschhaus des Gebäudes zu integrieren sein müsse. Die Wohnungen wurden zuvor durch Elektronachtspeicheröfen beheizt bzw. das Warmwasser durch elektrische Durchlauferhitzer aufbereitet. Die Entscheidung im Rahmen eines Energiekonzeptes fiel schließlich auf die Variante Holzpelletheizung mit zusätzlichen Gasspitzenlastkessel. Für die Entscheidung waren neben der Wahl eines heimischen, regional verfügbaren, Brennstoffes die CO2-Minderungen in beträchtlichem Umfang und das vergleichbar niedrige Niveau der Heizkosten ausschlaggebend.

Die zu errichtende Anlage hat eine Gesamtgröße von 1.850 kWh. Über die Energieversorgungsanlage werden im Durchschnitt 3,7 Mio. kWh Wärme pro Jahr erzeugt. Davon entfallen ca. 2,6 Mio. kWh der Erzeugung auf den Energieträger Holz, der als Primärenergieträger ja CO2-neutral behandelt wird.

zurück

Detailsuche für die Klimaschutzprojekte