Photovoltaik-Pachtanlagenmodell

Projektbezeichnung
Photovoltaik-Pachtanlagenmodell
Firma/ Institution
BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH
Ansprechpartner
Dorian Alikaj
Kategorie
C
Jahr
2019
Bezirk
Mitte
Photovoltaik-Pachtanlagenmodell
BIM GmbH

Hintergrund

Die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) bewirtschaftet im Auftrag des Landes Berlin das sogenannte Sondervermögen Immobilien des Landes Berlin (SILB). Berlin will bis zum Jahr 2050 eine klimaneutrale Stadt werden. Ein ambitioniertes Ziel, dem man u.a. durch die umweltgerechte Nutzung der Dachflächen in den landeseigenen Liegenschaften ein großes Stück näher kommt. Durch das Modell der Photovoltaik-Anlagenpacht (PV-Anlagenpacht) wurde ein neuer Weg gefunden, um durch den Einsatz von Solartechnik in den von der BIM bewirtschafteten Liegenschaften CO2-Emissionen einzusparen. Die von Dritten errichteten PVA werden dafür vom SILB gepachtet, um so den erzeugten Solarstrom im Eigenverbrauch am Standort direkt und umweltfreundlich zu nutzen.

Herausforderung

Die Änderung des Erneuerbare Energien Gesetzes (EEG) und die damit einhergehende EEG-Umlagepflicht auf Eigenversorgung stellt eine große Herausforderung in Hinblick auf die Wirtschaftlichkeit der Anlagen dar. Bei der Auswahl der für Photovoltaik geeigneten Liegenschaften im SILB wurde daher auf eine optimale Eigenverbrauchsquote geachtet. Nach zwei Pilotprojekten in 2014/2015 hat die BIM Ende 2015/Anfang 2016 europaweit sieben Lose mit landeseigenen Gebäuden, verteilt auf 54 Liegenschaften, ausgeschrieben und bis heute mit Hilfe von mehreren Projektpartnern erfolgreich umgesetzt (Projektdaten s.u., erzielte Ergebnisse).

zurück

Detailsuche für die Klimaschutzprojekte