Klimaschutzprojekte 2011

Hier finden Sie alle Berliner KlimaSchutzProjekte, die am Wettbewerb für 2011 teilgenommen haben.

 

Am Oktogon - Campus für Gewerbe und Technologie Adlershof

Projektbezeichnung
Am Oktogon - Campus für Gewerbe und Technologie Adlershof
Firma/ Institution
immobilien-experten-ag
Kategorie
B
Jahr
2011
Bezirk
Treptow-Köpenick
Am Oktogon - Campus für Gewerbe und Technologie Adlershof
copyright immobilien-experten-ag

15.600 qm Solarmodule, 1.010 kWp Nennleistung, 820 MWh Energieertrag, 574 Tonnen CO2-Einsparung und Strom für 300 Privathaushalte pro Jahr – damit präsentiert sich Berlins größte Photovoltaik-Dachanlage, die bis 2013 auf dem Gewerbecampus „Am Oktogon“ entsteht. Neben der Power, die mit der Anlage produziert wird, ist die Art der Flächennutzung hervorzuheben: Insgesamt 14 Gewerbe-Immobilien – größtenteils Neubauten – werden mit Photovoltaikmodulen versehen, ein „Solar Tower“ zusätzlich mit innovativen, hochmodernen Fassadenmodulen. Auf dem Dach der zu dem Komplex gehörenden modernisierten Sheddachhalle wurden alle schrägen Flächen mit Modulen belegt. So hat das Architekturbüro JSK gemeinsam mit dem Berliner Projektentwickler immobilien-experten-ag. eine optimale Flächenausnutzung erreicht, die heute schon 340 MWh Strom für 125 Privathaushalte erzeugt. Zusätzlich wird Wert auf lokale Kooperationen gelegt: Sämtliche auf der Sheddachhalle installierten Module wurden vom Unternehmen Sulfurcell hergestellt. Eine Berliner Industrie-Synergie, die auf neue, nachhaltige Technologie setzt. Ebenfalls erwähnenswert: Der Gewerbecampus „Am Oktogon“ ist mit einem Investitionsvolumen von 60 Mio. Euro das größte private Immobilienprojekt in Adlershof. Der Gewerbecampus schlägt damit eine Brücke zwischen Ökologie und Ökonomie: Die Solarmodule erhöhen den Anteil sauberer Energie im Berliner Netz. Ökonomisch profitieren vor allem die Mieter von den nachhaltig gesenkten energiebezogene Nebenkosten.

zurück

Detailsuche für die Klimaschutzprojekte