Klimaschutzprojekte 2018

Hier finden Sie alle Berliner KlimaSchutzProjekte, die am Wettbewerb für 2018 teilgenommen haben.

 

FOS-Energie- und Umweltdetektive

Projektbezeichnung
FOS-Energie- und Umweltdetektive
Firma/ Institution
Friedensburg-Oberschule
Ansprechpartner
Michael Böker
Kategorie
C
Jahr
2018
Bezirk
Charlottenburg-Wilmersdorf
FOS-Energie- und Umweltdetektive
Michael Böker
Friedensburg-Oberschule zeigt neue Wege im Klimaschutz auf

Unsere Schule arbeitet seit Jahren an verschiedenen Projekten im Rahmen von BNE:

  • Energieeinsparung im Klassenraum
  • Messung des Energieverbrauchs an allen elektrischen Geräten im Klassenraum mit dem Ziel einer bewussteren Nutzung
  • Verbesserung der Mülltrennung an der Schule
  • Entwicklung von Strategien, um die Welt nachhaltiger zu gestalten
  • Verschiebung der Umweltkapazität für die Menschheit

CO2-Reduktion durch: 

  • Mykorrhiza-Projekt
  •  Anti-Torfabbau-ProjektDachbegrünung
  • IT-Mülleimer
  • energiesparendes Aquarium
  • Solarthermie-Anlage durch „upcycling“
  • Installation eines Photovoltaik-Panels

AGORA-Projekt:

  • klimafreundlichere Schulgestaltung im Schulgebäude und auf dem Schulgelände
  • Prinzessinnen-Gärten: BoP Nawi-incl. „Willkommensklasse“: Es werden Pflanzen in Hochbeeten gezogen, der Kompost wird von den Energie- und Umweltdetektiven geliefert, das AGORA-Projekt hat geholfen, die Hochbeete mit den SuS aufzubauen. Somit kommt es zu einer klimaneutralen Kreislaufwirtschaft. Die Früchte und das Obst werden selbst genossen oder im Schulkiosk preiswert an die anderen SuS verkauft.
  • Workshop Energieformen & Energiesparen Nawi: Geflüchtete lernen in der „Willkommensklasse“ in diesem Workshop die verschiedenen Energieformen kennen und entwickeln Strategien zum Energiesparen in der Schule und im täglichen Leben. Daraus können sich auch Perspektiven für Berufswünsche ergeben.
  • Umwelt-&Forschungsschiff (Willkommensklasse Nawi): Die geflüchteten SuS lernen auf dem Umwelt- & Forschungsschiff die bereits erfolgte Verschmutzung der Berliner Seen und die daraus resultierende Bedrohung für die Umwelt kennen. Sie entwickeln auch Strategien zum Schutz der Gewässer. „Gesunde“ Gewässer können auch ein Beitrag zum Klimaschutz sein. Daraus können sich wiederum Perspektiven für Berufswünsche für die Geflüchteten ergeben.
  • FOS-Klima-/Wetterstation zur Erfassung des Mikroklimas an der FOS
  • Klimaschutzschulen-Atlas
  • eine Schule für Afrika/Tansania: Eine energie- und ressourcenautarke Schule
  • Vattenfall-Klimaakademie: „Verbesserung der Energie-Einsparpotentiale und Vermeidung von Energieverschwendung an der gesamten Schule durch Überprüfung des CO2-Gehalts in den Klassenräumen und einer effizienteren Lüftung“
  • Pflanzaktion von sehr langlebigen Bäumen als Kohlenstoffdioxid-Senke auf dem Gelände der FOS (AktionKlima/BildungsCent)
  • GEO-Tage der Artenvielfalt: Aktive Teilnahme\r\n- Diskussionsrunden über „Europäische Strategien gegen den Klimawandel“
  • Übergabe der Solaranlage auf den Dächern unseres Schulgebäudes
  • Klimaschutz-Projekte im Rahmen von Jugend forscht u./o. beim BundesUmweltWettbewerb
  • und viele weitere Projekte im Rahmen von BNE.

Insgesamt kann festgestellt werden, dass die gemeinsame Arbeit von Schülerinnen und Schülern (SuS) und Lehrerinnen und Lehrern (LuL) am Klimaschutz unserer Schule die Jahrgänge, die Fächer und die verschiedenen Projekte (also ganz allgemein die Schulgemeinschaft) zusammen geschweißt hat, wir uns nun viel besser kennen und wir von „unserem“ Klimaschutzprojekt sprechen.

zurück

Detailsuche für die Klimaschutzprojekte