Klimaschutzprojekte 2018

Hier finden Sie alle Berliner KlimaSchutzProjekte, die am Wettbewerb für 2018 teilgenommen haben.

 

Einführung von Umweltmanagementsystemen in einer Eventagentur

Projektbezeichnung
Einführung von Umweltmanagementsystemen in einer Eventagentur
Firma/ Institution
Berlin Event
Ansprechpartner
Olaf Marsson
Kategorie
B
Jahr
2018
Bezirk
Mitte
Einführung von Umweltmanagementsystemen in einer Eventagentur
Berlin Event
Berlin Event

Projekt

 Einführung eines Umweltmanagementsysteme EMAS, DIN EN ISO 14001 
und Sustainable Events DIN EN ISO 20121

Unsere Vision

Alle Events auf der Welt sind nachhaltig. Die Menschen leben komplett im Einklang mit ihrer Umwelt, 
statt wie bisher auf Kosten der Umwelt.

Unsere Mission

  • Für möglichst viele nachhaltige Events auf der Welt sorgen.
  • Alle eigenen Events nachhaltig durchführen.
  • Durch Erweiterung des Unternehmens mehr nachhaltige Events veranstalten.
  • Durch Beratung und Schulung zu weiteren nachhaltigen Events beitragen, die nicht selbst veranstaltet werden.

Seit 2004 steht Berlin Event für außergewöhnliche Veranstaltungen in der Hauptstadt. Ob im Büro oder auf unseren Veranstaltungen – ein schonender Umgang mit natürlichen Ressourcen sind selbstverständliche und fest verankerte Werte unserer Unternehmenskultur. Nachhaltigkeit bedeutet für uns, jede unserer Handlungen zu hinterfragen und clevere Ideen und umweltgerechte Lösungen zu entwickeln. Denn wir sind überzeugt: Events mit nachhaltiger Wirkung bedürfen nachhaltiger Konzepte.

2017 haben wir mit der Einführung eines Umweltmanagementsystems nach EMAS / DIN EN ISO 14001 / DIN EN ISO 20121 begonnen. Ziel ist es, alle unsere Veranstaltungen nachhaltig durchzuführen und das Produkt Green Event als Standard in Berlin zu etablieren. Zudem sollen sukzessive unsere Eventlocations nachhaltig umgebaut werden.

Teil des Projekts ist u.a. die Einführung einer Umweltpolitik.

Präambel


Die Berlin Event O. Schulz & M. Worm OHG ist sowohl eine Eventagentur als auch Betreiber von Veranstaltungsstätten in Berlin. Berlin Event bemüht sich um einen verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen und um eine Reduzierung der mit Veranstaltungen verbundenen Umweltbelastungen. Daher wird bei der Geschäftsstelle von Berlin Event ein Umweltmanagement nach der „Verordnung (EG) Nr. 1221/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. November 2009 über die freiwillige Beteiligung von Organisationen an einem Gemeinschaftssystem für Umweltmanagement und Umweltbetriebsprüfung“ aufgebaut und bei den von Berlin Event durchgeführten Veranstaltungen auf umweltverantwortliche Aspekte geachtet. Mit dem Umweltmanagementsystem nach EMAS sollen zum einen die Umweltauswirkungen, die aus der Durchführung der Veranstaltungen resultieren, soweit wie möglich vermieden oder zumindest begrenzt werden. Andererseits sollen anhand von beispielhaften Umweltschutzmaßnahmen das Umweltmanagement für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Veranstaltungen erfahrbar gemacht werden. Wichtige Bereiche, die durch das Umweltmanagement thematisiert werden, sind das Abfallverhalten, die umweltverträgliche Mobilität der Besucher/innen, der sparsamere Einsatz von Energie und Wasser während der Veranstaltungen, das Catering und die umweltfreundliche Beschaffung.

 Um diesen Ansprüchen nachhaltig gerecht zu werden, gibt sich Berlin Event die folgenden Umweltleitlinien:



Durch die Anwendung eines Umweltmanagementsystems nach EMAS soll eine Verbesserung der Umweltbedingungen bei Berlin Event und seinen Veranstaltungen, die Umsetzung der Umweltpolitik und des Umweltprogramms gewährleistet werden. Die Geschäftsführung und die Mitarbeiter/innen von Berlin Event sehen es als ihren Auftrag an, in ihrer täglichen Arbeit den Grundsätzen der Nachhaltigkeit Rechnung zu tragen. Das Handeln der Teilnehmer/innen an den Veranstaltungen von Berlin Event orientiert sich an der Verpflichtung zur Erhaltung der Lebensgrundlagen von Menschen, Tieren und Pflanzen für die jetzige und die nachfolgende Generation.

zurück

Detailsuche für die Klimaschutzprojekte