Klimaschutzpreisträger bis 2010

Hier finden Sie alle Berliner KlimaSchutzPreisträger seit 2002.

 

Nachhaltige Energieverbrauchsreduzierung

Preisträger in der Kategorie C

Projektbezeichnung
Nachhaltige Energieverbrauchsreduzierung
Firma/ Institution
Freie Universität Berlin
Kategorie
C
Jahr
2008
Bezirk
Steglitz-Zehlendorf

Die Freie Universität hat im Jahr 2003 erstmals ein Energieeffizienzprogramm erfolgreich umgesetzt und seitdem das Energieeffizienzprogramm jährlich fortgeschrieben und seinen Energieverbrauch zum sechsten Mal in Folge gesenkt. Die schrittweise Einführung des betrieblichen Energie- und Umweltmanagement DIN EN ISO 14001 wurde auf den gesamten Universitätsbereich mit seinen 200 Institutsgebäuden ausgeweitet.

Im Jahr 2007 wurden darüber hinaus 17 Gebäude mit einer Nutzfläche von 40.400 m² anlagentechnisch, baulich und organisatorisch optimiert. Dies umfasste Maßnahmen wie beispielsweise die Umstellung von Ölheizungen auf erdgasbasierte Brennwerttechnik, den Einsatz von energieeffizienter Querschnittstechnologie, wie Heizungspumpen, Elektromotoren und Ventilatoren. Auch wurde ein Prämiensystem für den sorgsamen Umgang mit Energie für die Fachbereiche eingeführt. Bleiben die Einsparungen unter der vorgegebenen Baseline, so erhält der Fachbereich 50 % der eingesparten Kosten, die wieder in Energiesparmaßnahmen investiert werden können. Kostenüberschreitungen hingegen müssen zu 100 % vom Fachbereich getragen werden.

Seit 2001 wurden in den Liegenschaften der FU eine Reduzierung des Stromverbrauchs von rund 27 Mio. kWh erreicht. Dies entspricht einer Kohlendioxideinsparung von 7.500 t und einer Kosteneinsparung in Höhe von ca. 1,89 Mio. €.

zurück

Detailsuche für die Klimaschutzprojekte