Klimaschutzpreisträger bis 2010

Hier finden Sie alle Berliner KlimaSchutzPreisträger seit 2002.

 

Erneuerung der bestehenden Kesselanlage

Preisträger in der Kategorie B

Projektbezeichnung
Erneuerung der bestehenden Kesselanlage
Firma/ Institution
DEGEWO AG
Kategorie
B
Jahr
2002
Bezirk
Mitte

Bei dem Vorhaben handelt es sich um eine kombinierte Sanierung im mehrgeschossigen „70er Jahre“ Wohnungsbau in der Stralsunder Str. 1-5 und der Ruppiner Str. 29-30 von 137 Wohneinheiten im Bezirk Berlin Wedding.

Die Sanierungsmaßnahmen bestehen im Einzelnen aus:

• Umstellung von Öl auf Erdgas
• Umstellung von Niedertemperatur auf Gas – Brennwert Geräte,
• Installation einer Solaranlage zur kombinierten Warmwassererwärmung und Heizungsunterstützung
• Zusätzliche 8 cm Dämmung des Daches

Die Solaranlage, die eigentliche Innovation des Projektes, verteilt die Solarwärme direkt an die Verbraucher, sodass lediglich die solaren Überschüsse in dem angeschlossenen Pufferspeicher gespeichert werden. Es entsteht eine Energieanlage mit zwei Wärmeerzeugern. Zusätzliche Synergieeffekte, die sich durch den Aufbau der Kompaktstation ergeben, erhöhen darüber hinaus die Effizienz der Gesamtanlage. Darunter fallen z.B. eine solare Legionellen – Schaltung sowie die gezielte Abkühlung des Heizkreisrücklaufes und somit maximale Ausnutzung des Brennwerteffektes. Für die Mieter unseres Hauses bedeutet diese Maßnahme trotz Umlage der Kosten gem. § 4 ModEnG eine Warmmietenneutralität, da die Betriebskosteneinsparung die Kaltmietenerhöhung kompensiert. Durch die gleichzeitige Erreichung des Primärenergiebedarfes nach der neuen EnEV wird deutlich, wie sich die Solartechnik für eine Wohnungsbaugesellschaft rechnet.

zurück

Detailsuche für die Klimaschutzprojekte