Klimaschutzprojekte 2013

Hier finden Sie alle Berliner KlimaSchutzProjekte, die am Wettbewerb für 2013 teilgenommen haben.

 

Do-Change

Projektbezeichnung
Do-Change
Firma/ Institution
Do-Change
Kategorie
B
Jahr
2013
Bezirk
Friedrichshain-Kreuzberg
Do-Change
Copyright Dennis Stompfe
Modisches Shirt mit Motiv zu ökologisch wichtigem Thema

Veränderung beginnt im Kopf.

Eins der Hauptprobleme beim Klimaschutz besteht darin, dass ihn zwar die meisten Menschen verstehen und nachvollziehen können, dass sich etwas ändern muss. Hierbei ist jedoch nur die Minderheit bereit, Veränderungen oder gar Einschränkungen im eigenen Leben in Kauf zu nehmen.

Do-Change strebt an, durch modische Kleidung das Thema Klimaschutz in den Alltag zu integrieren und unter jungen Menschen zu etablieren. Ziel ist es dabei, einen stylischen „touch“ zu behalten und so weder erzieherisch noch „öko“ zu wirken. Der Beschäftigung mit dem Thema einen modischen Look verpassen, darum geht es.

Modische Motive zu globalen Problemen auf feschen Shirts – das ist Do-Change bisher. Nun besteht die Idee, die Themenauswahl um den Klimaschutz zu erweitern. Durch das Tragen der Shirts erhält der Besitzer/die Besitzerin nicht nur ein gutes weil modisches Gefühl, sondern er/sie trägt auch im wahrsten Sinne des Wortes Verantwortung.

Ein Kreislauf der Beschäftigung mit dem Thema beginnt. Die eigene Auseinandersetzung mit dem Thema wird beim Kauf und bei jedem „aus-dem-Schrank-nehmen“ gestärkt. Über die künstlerische Darstellung des Problems Klimawandel wird das Thema im Freundeskreis angesprochen. Im Idealfall kann es gelingen, dass Klimawandel ein „hippes“ Thema wird.

Abgerundet wird die Idee dadurch, dass Do-Change ein Social Business ist. Von jedem verkauften Shirt fließen zwei Euro an ein noch zu bestimmendes Projekt, dass sich im Kampf gegen den Klimawandel direkt dort engagiert, wo der Klimawandel die größten Spuren hinterlässt.

Selbstverständlich wird die Produktion höchsten Umweltstandards gerecht. Es werden klimaneutrale Shirts der Firma earthpositive© verwendet. Beim Druck der Shirts wird auf ein umweltfreundliches GOTS-Siebdruckverfahren mit Wasserfarben zurückgegriffen.

Um den guten Charakter von Do-Change zu unterstreichen, sei auch erwähnt, dass es niemals darum geht, möglichst hohe Gewinne für Investoren oder Teilhaber zu generieren. Im Mittelpunkt steht stets die Ausrichtung auf das Thema und die Gewinnung von Menschen für ein sozial verantwortlicheres Leben.

zurück

Detailsuche für die Klimaschutzprojekte