Immobilienentwicklungsgesellschaft mit nachhaltigem Fokus

Projektbezeichnung
Immobilienentwicklungsgesellschaft mit nachhaltigem Fokus
Firma/ Institution
IGG Malzfabrik MBH
Kategorie
A
Jahr
2013
Bezirk
Tempelhof-Schöneberg
Immobilienentwicklungsgesellschaft mit nachhaltigem Fokus
Copyright IGG Malzfabrik MBH
Malzfabrik

Die Malzfabrik ist ein Industriedenkmal, das durch Kreativität und Kultur geprägt ist und sich durch eine nachhaltige Positionierung hervorhebt. Schritt für Schritt wird hier mit zahlreichen „Green Steps“ (siehe Anlage) daran gearbeitet, das Areal umweltgerecht und nachhaltig zu gestalten. Beispiele hierfür sind die Kooperation mit dem Anbieter Naturstrom oder auch unser jährliches Sommerfest die „Malzwiese“. Unser Ziel ist es maßgebende ökologische, ökonomische und soziale Faktoren in Einklang zu bringen. Dabei versteht sich der Ort als pulsierende, grüne Insel in einem großstädtischen Gewerbegebiet, die zu unkonventionellem Denken einlädt.

Die gründerzeitlichen Klinkerbauten versprühen an allen Ecken ihren besonderen Charme und bieten Raum für neue Impulse und kreativen Dialog. Das denkmalgeschützte Areal – früher Europas größte Malzproduktion – kann nun auf eine fast 100jährige Geschichte zurück schauen. Seit der Grundsteinlegung durch die Schultheiss Brauerei im Jahre 1914 ist viel geschehen: von Kriegsschäden über Modernisierungen, Zubauten in den 60-er Jahren bis hin zur Stilllegung 1996. 2005 erfolgte dann der Kauf durch den Schweizer Immobilienentwickler Frank Sippel. Bis heute ist das Team der Malzfabrik auf neun feste Mitarbeiter sowie viele freie Unterstützer angewachsen. Darunter fällt seit Anfang 2011 auch eine Nachhaltigkeitsbeauftragte die sich mit der Prüfung, Planung und Umsetzung nachhaltiger Projekte beschäftigt. Die Gebäude wurden zu Produktionsbetrieben, Bürolofts sowie Ateliers umgebaut und sind heute voll vermietet.

Neben der permanenten Vermietung bietet die Malzfabrik auch Raum für Veranstaltungen wie Firmenfeiern, Produktpräsentationen, Kunstausstellungen, Konzerte, Konferenzen oder Workshops. So waren wir z.B. Veranstaltungsort der Utopia Konferenz und Award-Verleihung (2010), der Veganfachmesse (2011), sowie die Verleihung des Berliner Naturschutzpreises (2012). Um auch unsere Eventmieter zu inspirieren, haben wir einen Green Guide (siehe Anlage) zusammengestellt, mit allerlei Tipps zur nachhaltigen Eventorganisation und -umsetzung. Wir hoffen wir können Sie damit inspirieren und würden uns wünschen, dass Sie möglichst viele Punkte des Green Guides bei Ihrer Planung berücksichtigen. Mit 10 Gebäuden, fast 48.000 qm Grundstücksgröße und 15.500 qm Open-Air Fläche, mit geplantem Biotop, bietet das Areal sowohl mehrere sanierte Eventflächen, als auch in den unsanierten Fabrikhallen historische Kulissen für Film- und Fotoshoots. Der Bestand wird vom Eigentümer langfristig geschätzt. So entstehen neuartige Konzepte mit den Überbegriffen wie „upcycling“, „low tec“ und „organic growth“. Die Malzfabrik ist ein authentischer Ort, eine Begegnungsstätte für alle, eine Petrischale für Innovation und ein Wahrzeichen für den Bezirk Tempelhof- Schöneberg. Weitere Informationen und Impressionen finden Sie unter: www.malzfabrik.de

zurück

Detailsuche für die Klimaschutzprojekte