Zusammensetzung der Jury

Die Jury setzt sich aus Fachleuten der KlimaSchutzPartner Berlin zusammen. Sie bewertet die eingereichten Bewerbungen auf der Grundlage eines Punktesystems. Um die Spannung möglichst hoch zu halten, werden die Preisträger nicht vor der Preisverleihung informiert. Alle Wettbewerbsteilnehmer werden zur Preisverleihung eingeladen. 

In 2016 setzte sich die Jury aus folgenden Mitgliedern zusammen:

  • Roland Borgwardt, Architektenkammer Berlin
  • Markus Wolfsdorf, Baukammer Berlin
  • Dr. Jörg Lippert, BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V.
  • Wolfgang Korek, Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
  • Dr. Martin Peters, Handwerkskammer Berlin
  • Erik Pfeifer, IHK Berlin
  • Berit Gutewort, Investitionsbank Berlin
  • Beate Züchner, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt

Kriterien der Jury

Unser Preis ist ein Berliner Preis. Daher suchen wir Klimaschutz-Vorhaben, die in Berlin umgesetzt werden und Vorbildcharakter haben. Die Jury-Mitglieder bewerten, inwieweit der Klimaschutz deutlich über gesetzliche Vorgaben bzw. über den üblichen Standard hinausgeht, klimaentlastende Effekte erzielt werden, sich durch einen intelligenten Mix verschiedener energiesparender bzw. klimaschonender Technologien und baulicher Vorhaben auszeichnet oder aber auch es sich um ein Vorhaben handelt, in dem eine besonders energieeffiziente Technologie mit hohem Innovationsgehalt zum Einsatz kommt. Die Größe des Projekts oder die Menge der CO2-Einsparung sind nicht zwingend ausschlaggebend. Vielmehr steht der ganzheitliche Ansatz im Fokus. Es gehört auch zum heutigen Wettbewerbskonzept, sich nicht auf ein bestimmtes Gebiet zu konzentrieren, sondern den Klimaschutz als gesamtgesellschaftliche Aufgabe in den Vordergrund zu stellen.

KlimaSchutzProjekte in Berlin

Suchen Sie innerhalb der KlimaSchutzProjekte aus den vorangegangenen Wettbewerben